Home > Timmermahn > Andreas Urweider ├╝ber Timmermahn

Andreas Urweider über Timmermahn

Über TIMMERMAHN kann ich nicht schreiben, aber vielleicht etwas aus seinen Welten berichten also nach einem Besuch der Bericht:

TIMMERMAHN II 2004
Auf einer seiner ausgedehnten reisen hat der forscher TIMMERMAHN entdeckt, dass die welt rund ist. Vom land her war er an das meerufer gemeert und nicht vom meer her gelandet, meerinsicht also und oben, wo das meer am höchsten aber auch wenigstens einen punkt lang eben ist, ruhte das schiff ohne nach rechts oder links hinunterzurutschen. Der forscher fand das so heiss, dass er später das schiff rot malte und das meer blau, viel röter das schiff rot, als die schweinchenrosaflugmütter im nicht meerblauen aber coelinblauen himmel, die er während der regenbogenzeit entdeckte, als er mit aviatik befasst war und flugzeuge fast zusammenstiessen, wobei der pilot des selbstgebastelten flugzeugs nie zu einem zusammenstoss kam aber zu der witwe, die jetzt erhöht aber eigentlich gar nicht so traurig trauert auf der holzbrücke, die zum selbstgebastelten tower führt neben dem stück startbahn, die gar nie zur landebahn wurde weil der pilot nie darauf landete nur startete zum glück, weil die startbahn zum landen eh zu kurz gewesen wäre so auf beiden seiten abgeschnitten und der pilot zwar nicht so hoch flog um mit andern zusammenzustossen aber immerhin unweit auffindbar abstürzte, so dass jetzt ein grabsteinchen verschmitzt aus dem selbergebauten hangar guckt, röter das schiff also und ungefähr gleichrot wie die brokatröcke der damen mit ihren hunden und spendern, die röcke so rot, weil darunter ein geheimnis zu entdecken ist und unter dem schiff dass die welt rund ist.
Es war auf der harley in so einer langen und flachen gegend in amerika wo die amerikaner sind wie die schweizer und der mann in amerika, der aus dem krieg heimkommt hörndli isst wie schweizermänner sie essen und das kind hat auf vati gewartet und seine zähne sind dabei gewachsen stark wie vatis zähne und die frau hat die tage gezählt, wie schweizerfrauen stunden zählen, wenn die männer nicht heimkommen und die hörndli kalt werden obwohl die schweiz nicht so lang und so flach ist wie manchmal amerika aber es gibt bis zur grenze viele stolpersteine und kurven, wobei im langen und flachen amerika die stolpersteine meist nicht auf der langen geraden strasse sind und auf dieser strasse die er in rüeggisberg so lang und gerade nicht finden konnte, deshalb ging der forscher TIMMERMAHN also nach amerika und entdeckte dann unter den rädern der harley, dass die welt sich dreht, unter ihm dem TIMMERMAHN und seiner harley drehte sich die welt und er musste dann einen gang zurückschalten, damit die welt sich nicht zu schnell drehe und ihn zu fall bringe denn vielleicht hat es doch auch stolpersteine nur nackte mickymäuse gibt es nicht in amerika das wären schon anstosssteine denn die männer die aus den krieg kommen in amerika nehmen anstoss und könnten stolpern über nackte mickymäuse, darum hat der TIMMERMNAHN jetzt die nackten micky- und minimäuse in ein bild genommen damit die männer aus dem krieg heimkommen können ohne rot zu werden und die kinder sich freuen und auch andere stolpersteine nimmt der TIMMERMAHN in seine bilder damit die welt schön rund und harmonisch bleibt, hast du schon gesehen dass auf der isle of harmony die blumen wachsen aber es sind hochhäuserblumen wo vielleicht jetzt die kriegsveteranenfamilien wohnen und neben drei coelinblauen
wolkenfenstern in einem andern bild schaut plötzlich ein grüner himmel zu einem vierten fenster hinein denn es gibt wenn die welt rund ist und sich dreht schon noch mehr farben an demselben himmel und auch TIMMEERMAHN hat noch nicht alle farben erforscht.
Die welt ist also rund und dreht sich. Aber der kubismus ist nicht rund. Das hat TIMMERMAHN entdeckt als er während drei monaten den kubismus erforschte und dabei feststellte das der kubismus gar keine farben braucht eigentlich, und keine farben sind noch weniger als die farben, die es noch gar nicht gibt, und als TIMMERMAHN sich von der leinwand ab- und dem nachbarn zuwendete sagte jener das befreiende wort , den TIMMERMAHschen kubismus auf der Leinwand betrachtend sagte also der nachbar: „dasischjahingewievore“ um damit vielleicht auszurücken dass man dabei dshingerfür komme was vom wachen forschergeist TIMMERMAHNs sofort in der erleuchtung gipfelte, dass es den kubismus ja gar nicht brauche, nicht nur weil es für den kubismus keine farben braucht nein weil ja auf einer runden welt die sich dreht wenn man nur in sich selbst bleibt und der welt zeit lässt sowieso das einmal fürenkommt was jetzt hinten ist.
Picasso hat dann das bild vom roten schiff auf dem blaugebogenen meer fälschen wollen und als die welt etwas zu schnell drehte waren gerade mal zwei picassos bemüht den TIMMERMAHN zu fälschen, und in seinem letzten Bild das TIMMERMAHN 2032 gemalt hat wir deutlich das alles vergeblich war, weil picasso die frauen immer noch zhingerfür kubistisch malte und also das wesentliche, dass die welt rund ist und sich dreht, vielleicht doch nicht begriffen hat. Aber manchmal hatte picasso auch anders gemalt. Er hatte viele stile weil er eigentlich keinen stil hatte und das ist bei allen malern so die etwas in sich haben.
Jetzt wartet der maler in einem Bild von TIMMERMAHN auf kundschaft und eigentlich will er nicht das bild verkaufen, das mit dem roten schiff und dem blauen meer, sondern er will, dass die Kunden es für bare münze nehmen dass die welt rund ist und sich dreht wie es ja auf jedem bild von TIMMERMAHN zu sehen ist die man kaufen kann und es gäbe das nächste bild nach dem vorherigen nicht wenn die welt nämlich nicht rund wäre und sich drehte und immer wieder etwas anderes von der welt zeigte und auch andere welten und katzen- und schweinchen- und mäusewelten und zungenwelten und damenwelten und stolpersteine und die frau venom hat jetzt ihren brokatrock ausgezogen und hat ein klämmerli geheiratet und man sieht ihre geringelten strümpfe, aber das klämmerli ist schuhfetischist und steht auf ihren schuhen wo sie doch nichts anhat als ringelstrümpfe, aber klämmerlis sind eben sehr symmetrisch und ausgeglichen und wenn sie nicht gerade stehen oder liegen, hängen sie sich an rockschösse von männern in guter gesellschaft die dann etwas schräg wirken weil der ganze saal lacht. 90 klämmerli hat der TIMMERMAHN gemalt alle in reih und glied wie es klämmerli so schön können aber sie tragen alle noch keine schuhe und 90 damen tragen noch brockatrote röcke mit ringelstrümpfen darunter die man aber nicht sieht und die damen sieht man auch noch nicht weil sie nicht venom heissen und die welt sich noch nicht so weit gedreht hat.
Ikonen hat der TIMMERMAHN auch gemalt. Die griechen haben dem bild ikon gesagt und die mönche behaupteten dann, das ikon sei ein durchsichtiges bild und dahinter sehe man die wahrheit. „I meine s’brucht ja nid alls unbedingt z’stimme, aber di ateil wahrheit steit dir zue sagt der TIMMERMAHN in einer reklame für die harley, das sind die töffe wo sich die welt eben unter ihren rädern dreht, und ein gescheiter kunstkritiker schreibt dann einmal, dass der TIMMERMAHN wahrheiten durchsichtig
übereinanderlege und ganz gut hat er gesagt, dass er die wahrheit eigentlich durchsichtig mache für ihr gegenteil aber vielleicht hat er ja nur gebremst die welt unter der harley und dann eben waren die bilder nicht mehr nacheinander sondern übereinander aber das ist vielleicht auch nicht ganz wahr, s brucht ja nid alls immer unbedigt z stimme und vielleicht hat es etwas mit den stolpersteinen zu tun weil fast in jedem bild von TIMMERMAHN so etwas vertracktes ist, ein stolperstein den viele zuerst gar nicht merken weil er so harmonisch eingepackt ist und dann lachen viele leute das ist ja gesund und meine kinder lachen auch weil sie den vertrackten stolperstein gesehen haben weil sie ja kinder sind. Wenn der vati dem walterli in einer geschichte vom TIMMERMAHN das rotkäppeli erzählt merkt walterli es ja auch weil er ein kind ist, dass das rotkäppeli manchmal auch ein blau- und gelbkäppeli ist weil der vati ja schliesslich farbenblind ist und die sieben geisslein und das sturmgewehr kommen auch noch im rotkäppelimärli vor und frau holle, die das kissen so fest schüttelt, dass alle erfrieren weil der vati den schluss von allen märli vergessen hat, wo alle so glücklich und in freuden leben, wenn sie noch nicht gestorben sind, und das meer wird dann plötlich zu eis und das rote schifflein landet oder eiset in einem farbenblinden Bild ganz blass und dann dreht sich auch die welt nicht mehr nur noch die vögel fliegen.
Weil die welt sonst aber rund ist und sich dreht, weiss TIMMERMAHN eigentlich nie genau wo er war oder ist, und lässt die dinge kommen, aber wo er ist, ist er und was isch isch o wes iisch isch und we si fahre fahre si und we si stöh, stöh si. Und es ist doch die irrationale zuversicht dass die welt sich wieder dreht und wieder etwas anderes bringt was dann vielleicht doch wider mit diesem zusammenhängt irgendwie.
Sandra weiss meistens, wo sie ist und findet sogar das verlorene grauviehmuneli, das über einen felsen weit hinunter zu tode gestürzt ist. Als sandra zum muneli kommt, steht es unten an den felsen lebendig auf vier beinen und will milch und heisst jetzt angelo. Angelo ist jetzt der engel von der irrationalen zuversicht aber kastriert ist er jetzt trotzdem und wird dann auch gemetzget, aber die irrationale zuversicht bringt jetzt dann schon wider etwas, vielleicht auch ein bild, die welt ist ja rund und schön und dreht sich, jetzt bleibt doch nur schön IN EUCH SELBST.
Andreas Urweider